Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on print

Rückblick auf den Stadtritt 2020

Veröffentlicht am 30. Januar 2021

Die heiße Phase des Straßenkarnevals rückt immer näher. Eigentlich. Denn unter normalen Umständen würde heute der traditionelle Stadtritt der Prinzengarde, die Generalprobe für den Rosenmontagszug, stattfinden.

Die Prinzengarde würde zu Fuß und hoch zu Ross gemeinsam mit dem Prinzenpaar, den Ministern sowie musikalischer Begleitung durch die Innenstadt ziehen.

Dies alles geht natürlich in diesem Jahr nicht. Also erinnern wir uns heute gerne an vergangene Stadtritte zurück, spüren wie es kribbelt, wenn wir an das Anlegen unserer Uniform denken und freuen uns auf das nächste Jahr. Der nächste Stadtritt findet am 12. Februar 2022 statt.

Für den Kurier 2021 hat unser Vizepräsident Nils Wierczimok auf den Stadtritt 2020 zurückgeblickt (Fotos: Sissi Sotiriou) – viel Freude beim Lesen und Anschauen:

Wer übt, der kann nix!

Wer übt der kann nix!? Diese Weisheit, ein wenig flapsig, ein wenig lapidar, nimmt unsere berittene Aktivitas in jährlicher Tradition nicht an. Als Vorbereitung auf Rosenmontag reicht kein schnelles Bier und Erzählungen alter Zeiten, kein Beschwören des Schutzheiligen Georg, dem Schutzpatron der Reiter. Nein! Es wird trainiert, immer wieder, um zum Höhe- punkt der Session ein stolzes, geübtes und sicheres Reiterbild abzugeben.

Reiter und Pferd sollen sich wohl fühlen, wenn sie mit viel Musik und Helau am Rosenmontag in den Straßen Krefelds empfangen werden. Die Generalprobe ist traditionell der Stadtritt der Prinzengarde.

So auch in diesem Jahr. 110 Gardisten, 60 Musiker und 21 Pferde trafen sich in gewohnter, einladender Atmosphäre zu einem umfangreichen und stets leckerem Frühstück im Nordbahnhof. Familie Furth, allen voran Tochter Anne, hießen uns willkommen und steigerten mit heißen und kühlen Getränken die Vorfreude auf das Bevorstehende. Natürlich pünktlich traf unsere Begleitgarde, die Polizei Krefeld, um 10.00 Uhr ein, um uns den Tag über einen sicheren Weg durch die Krefelder Innenstadt zu ermöglichen. An dieser Stelle, einen besonderen Dank für den Einsatz und die Mühen für einen freiwilligen Wochenenddienst.

Petrus hatte an diesem kalten Samstagmorgen ein Herz für die Leibgarde des Prinzen Karneval und beschenkte uns mit reichlich Sonnenschein, als wir den Nordbahnhof verließen und uns in der notwendigen Ordnung formierten.

Zu einer Ausnahme verführte Helmut Krämer, der kurzfristig ein Großteil des Corps (natürlich nicht die Reiter) in seine anliegende Wohnung schleuste und mit ein bis zwei Startschnäpsen fit für den anstehenden Marsch machte.

Einmal in Bewegung gesetzt stoppte der Tross bereits nach sechs Minuten. Länger brauchte der Beritt nicht, bis zur zweiten Station, der Brauerei Gleumes und seinem Wirt Tonio Arabazis. Ob Rathaustreff, Brunnen, Kö-Eck oder Winges. In sämtlichen Gastronomien wurden wir, wie immer, mit offenen Armen empfangen.

Überall wurden wir mit leckeren Speisen und Getränken nicht nur begrüßt, sondern auch eingeladen! Eine Selbstverständlichkeit, die eigentlich keine ist, jedoch zeigt, wie verbunden diese Krefelder Gastronomen dem karnevalistischen Brauchtum sind. Eine Verbundenheit, die einen solchen Proberitt erst möglich macht. Unser Dank, schon an dieser Stelle, sei Euch gewiss.

Nach einem kurzen Zwischenstopp beim Gardebiwak auf dem Neumarkt dufte das Corps nach vielen zurückgelegten Kilometern zur Erbsensuppe bei unserem Mitglied Oberst d.R. Klaus Wiewrodt im Dachsbau einkehren. Aufgrund des strammen Marsches und dem mittlerweile fünfstündigen Reitausflug, folgten wir der Einladung von Klaus und Angelika nur zur gern.

Satt und wohl gewärmt beschlossen wir den Tag in ausgelassener Karnevalsstimmung. Froh, dass alles unfallfrei und mit viel Freude für Gardisten und Zuschauer von statten gegangen war. Es gibt wenige Möglichkeiten, so nah und direkt, im Karneval, mit den Krefelder Bürgern in Kontakt zu treten und die gemeinsame Freude am Karneval auszuleben.

In dieser Session ist uns dies, Letzteres weiß nun jeder, genommen. Die Eindrücke und vielen freudigen Erinnerungen lassen uns dennoch und bereits jetzt, eine der schönsten Veranstaltungen für das Jahr 2022 planen.

Wir werden da sein, mit Gardisten, Musikern und Pferden.

JETZT TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on print

Anmelden

Melde dich mit Email und Passwort an und du kommst direkt zum internen Bereich für Mitglieder des Aktiven Corps.

Du hast dich noch nicht registriert? 
Dann klicke hier.

Vorstand

Senat

Zeughaus

Mitmachen

Sitzung 2022

Steckenpferdritter

30 Jahre Steckenpferd

Karten

Intern

Termin

Mitglied werden

Auftritt buchen

In Memoriam

Kontakt

HINWEIS: Veranstaltungen finden mit der 2G+ Regel statt.